Städtereisen, Städtetripp's in Italien


Wohl kaum ein Land Europas hat so viele historisch bedeutende Städte wie Italien. Wer den Atlas aufschlägt und den Stiefel von Norden nach Süden mit dem Finger herunterwandert, hat die Qual der Wahl: Venedig, Padua, Verona, Florenz, Pisa, Perugia, Rom, Neapel oder Palermo - wo soll meine Städtereise bloß hingehen?

Italien ist das Land mit den meisten UNESCO-Weltkulturschätzen, Zentrum der antiken römischen Welt und reich an Spuren der bedeutenden italienischen Renaissancekultur. Gleichzeitig sind Italiens Städte moderne, pulsierende Metropolen mit eleganten Einkaufsstraßen, den wohl besten Gelaterias, Bars und Ristorantes und einem bunten Kunst- und Kulturleben. Venedig gehört sicher zu den faszinierendsten Orten in Italien: Die Altstadt besteht aus über 100 kleinen Inseln, die durch Brücken miteinander verbunden sind. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der Markusplatz mit dem Dogenpalast, der Markuskirche und dem Campanile.

Reist man weiter Richtung Süden kommt man an der Toskana nicht vorbei: Die vielen charakteristischen Städte, von denen einst viele bedeutende Stadtstaaten waren, sind allein eine Städtereise wert: Der Schiefe Turm von Pisa, die Uffizien in Florenz, der Piazza del Campo in Siena und die Geschlechtertürme von San Gimignano sind nur einige der sehenswerten Baudenkmäler und Kunstschätze in der Toskana.

Touristisches Zentrum ist die Hauptstadt Italiens, denn alle Wege führen bekanntlich nach Rom. Antike Bauwerke wie das Kolosseum, bedeutende Kirchen und Museen wie der Petersdom und die Vatikanischen Museen und mittelalterliche Gassen und Plätze machen einen Städtetrip nach Rom zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Aber auch der weniger bekannte Süden Italiens ist ein Paradies für Kunst- und Kulturinteressierte: Allein schon die einzigartige Lage der Stadt Neapel und der Ausblick auf den Vesuv sind eine Reise Wert. Ein Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, Flanieren auf der Uferpromenade und den besten Café Italiens trinken – das ist das Pflichtprogramm für jeden Neapelbesucher. Von Neapel aus lassen sich viele interessante Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen wie z. B. an die Amalfiküste, nach Capri und Ischia, in die antiken Ausgrabungsstätten Pompeji und Herkulanum oder auf den Vesuv. Wer sich noch weiter in den Süden vorwagt, sollte sich die Stadt Matera in der Region Basilikata mit ihrer Höhlensiedlungen nicht entgehen lassen, und natürlich ist da noch Sizilien mit den wunderschönen Städten Palermo, Catania, Messina und Syrakus. Städtereisen in Italien bieten unvergleichliche Kultur-, Kunst- und Gastronomieerlebnisse und lassen die Urlauber noch lange in Erinnerungen schwelgen. Für preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten für Ihre Städtereise bieten sich Ferienwohnungen und Ferienhäuser Italien aber auch die Unterbringung in einer Pension an. Un hier erhalten Sie Comer See Reiseinfo